MUSEUMSHÖFE BERLIN [ < ] [ Publikation ] [ Büro ]
 

 

Realisierungswettbewerb Museumshöfe Berlin 2006, Ankauf
begrenzt offener Wettbewerb mit
vorgeschaltetem Bewerberverfahren
Kompetenzentrum mit Studiensammlungen und Depots
der Staatlichen Museen zu Berlin
BGF: 7.250m2
Auslober: Staatliche Museen zu Berlin, vertreten durch das
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Mitarbeit: Jens Roscher
Modellbau: Fernando Gonzalez

 

Der von uns vorgeschlagene Baukörper schließt den von den Kasernenbauten aufgespannten Block im Sinne des städtebaulichen Gesamtkonzeptes. In seiner Höhenentwicklung bezieht er sich gleich bleibend auf die Traufen der bestehenden Bauten und unterstreicht so auf zurückhaltende Weise den Auftritt der markanten Dachlandschaft des Neorenaissance-Ensembles im Stadtraum.

Der Baukörper wird durch volumetrische, subtrahierende Einschnitte zum Stadtraum gegliedert, die seine Verzahnung mit dem öffentlichen Raum thematisieren und ihn gleichzeitig skulptural in Erscheinung treten lassen.
Prägendes Element der Gebäudeskulptur sind die drei im oberen Gebäudeteil eingeschnitten Höfe, die seine lange Flanke strukturieren und sich im mittelfristigen Bebauungskonzept über den weiten Raum hinweg auf die Gebäudelandschaft der Museumsinsel ausrichten.
Sie bilden damit nicht nur die nach innenräumlichen und funktionalen Kriterien entwickelte Gebäudetypologie ab, sondern sind ebenso als erzählerisches Element im Stadtraum weithin lesbar.

 

  [ zur Übersicht ]   1   2   3   4   5   6   7   8   9